KST - Gruppentherapie für Menschen mit Demenz

Die Kognitive Stimulationstherapie (KST) erfordert eine spezifische, validierende therapeutische Haltung, die abweicht vom konventionellen Vorgehen in Funktions- und Kompensationstherapien. KST ist personenzentriert und zielt nicht auf Leistungsverbesserungen in bestimmten Aufgaben ab, sondern auf maximale Stimulation in einem begrenzten Zeitraum..

KST ist nicht berufsgruppenspezifisch: Alle die mit Menschen mit Demenz arbeiten, können KST-Trainer/in werden.

Zielgruppe:

– Psycholog/inn/en in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Einrichtungen
– Ergotherapeut/inn/en in niedergelassenen Praxen, in Alten- und Pflegeheimen und Demenzwohnungen
– Pflegefachpersonen in der Betreuung von Demenzerkrankten
– Mitarbeiter/innen von Beratungsstellen und Pflegestützpunkten
– Sozialarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige Helfer in der Betreuung von Menschen mit Demenz
– Musiktherapeut/inn/en, Kunsttherapeut/inn/en

Den eintägigen KST-Einführungskurs bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Kognitive Stimulationstherapie DIKST und der nationalen Kontaktstelle des „International CST Centre“ am University College London an.

DIKST
International CST Centre

Im KST-Einführungskurs (Präsenzkurs, 8 UE) erwerben Sie theoretische Kenntnisse und grundlegende praktische Kompetenzen für den KST-Basiskurs.

Auch führen wir In-House-Trainings durch. Ob für größere Einrichtungen oder für multiprofessionelle Teams – wir passen unsere Einführungsseminare an Ihren Bedarf und Ihre Pläne an.

Gerne beantworten wir hierzu Ihre Fragen, bitte schreiben Sie uns hier.